Die fast perfekte Lösung. Konfliktlösungen für Teams.

Sie kennen Teams, ihre guten und schlechten Zeiten. Sie begleiten uns ein Leben lang. Meistens kommen Teams ohne Unterstützung von Außen wieder in eine konstruktive Zusammenarbeit. Und manchmal ist die Zusammenarbeit gefährdet, weil Konflikte schwelen oder schon offen ausgebrochen sind. Dann werden die Konfliktkosten höher als eine professionelle Unterstützung. Der Konfliktlösungs – Dialog ist sinnvoll, wenn:

 

  • sich im Team Fronten bilden.
  • es den Verdacht auf Ausgrenzung oder Mobbing gibt.
  • es immer wieder den gleichen destruktiven Frust zu immer den gleichen Themen im Team gibt.

Das waren Fragen und Themen, die bisher eine Rolle im Konfliktlösungs – Dialog spielten:

  • Zwischen Führungskraft und Team hat sich eine Kluft gebildet – es gibt einen schwelenden und z.T. offenen Konflikt, der dringend geklärt werden muss.
  • Wir führen agile Arbeitsweisen ein – aber “Alteingesessene” und neue Teammitglieder können nicht miteinander. Die “Alten” haben Bedenken, die “Neuen” sehen es positiv.
  • Unsere unterschiedlichen Herangehensweisen im Team führen in die Sackgasse – es gibt die “Innovativen” und die “Konservativen” im Team – lange ging das gut, jetzt nicht mehr.
  • Krankenstand und Fluktuation sind bei uns ungewöhnlich hoch und bedenklich. Ich vermute tiefere Konflikte, die mir als Führungskraft gegenüber aber nicht angesprochen werden.

Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, sind Sie im Konfliktlösungs – Dialog richtig.
Wir gehen mit klaren Prinzipien und einzigartigen Methoden vor.

  •  Wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen Konflikte – sie müssen gelöst werden.
  • Zur Lösung gehören immer drei Seiten: Konfliktbeteiligte, scheinbar Unbeteiligte und die noch unsichtbare Lösung.

Wir arbeiten im Konfliktlösungs – Dialog mit 4 einzigartigen Schritten und zentralen Fragen

Schritt 1: Interviews
  • Wer hat das Problem und den Konflikt und wer nicht?
  • Wie beschreiben die Beteiligten den Konflikt?
Schritt 2: Teamdialog 1
  • Rückmeldung zu den Interviews, wie stellt sich der Konflikt von Außen dar?
  • Korrekturen, Ergänzungen
  • Welche Verletzungen gibt es unter Umständen?
  • Welche Verletzungen sind verzeihlich, welche noch nicht?
  • Was müsste wer tun, damit es Frieden gibt?
  • Was kann / muss jeder selbst für eine Lösung tun? Was müssen Andere tun?
  • Transferaufgaben für die Beteiligten
Schritt 3: Teamdialog 2
  • Gespräch zur Transferaufgabe, ggfs. weitere Lösungsideen
  • Liegt die Lösung in der “Tiefe des Systems” oder eher in der “Benutzeroberfläche”?
  • Wie kann eine tragfähige Lösung aussehen?
  • Transferaufgaben für die Beteiligten
Schritt 4: Teamdialog 3
  • Gespräch zu den Transferaufgaben
  • Sortieren der Lösungsideen
  • Vereinbarungen
  • Was lernen alle aus dem Dialog?
Das ist im Konfliktlösungs - Dialog wertvoll für euer Team
  • Es gibt einen klaren und sicheren Raum, in dem schwelende Konfliktthemen angesprochen werden können.
  • Es gibt eine Begleitung, die an die Lösbarkeit glaubt und Lösungsideen fördert, ohne zu schnell über eventuelle Gräben hinweg zu gehen – das zahlt auf die Lösung ein.

Ablauf und Zeitbedarf

4 halbe Tage

Zwischenbilanz
und weitere Schritte

1 Tag Interviews

 dannDer genaue Zeitrahmen für Ihr Thema klärt sich nach Schritt 1,. Sie bekommen dann eine erste Einschätzung des zeitlichen Bedarfs.

Konfliktlösungs – Dialog – jetzt anfragen

Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch, wir finden heraus, ob der Konfliktlösungs - Dialog für Ihr Anliegen geeignet ist.

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir senden Ihnen weitere Informationen zum Thema Konfliktlösungen.

info@der-strategische-dialog.de